TCM – Weidinger – GEWINNSPIEL!

Es ist soweit: Der befürchteter Wettersturz ist da und Erkältungsviren freuen sich auf ihre Partysaison. Draußen wird es immer kälter, während es drinnen kuschelig warm ist – und gerade diese Diskrepanz erhöht die Ansteckungsgefahr. Deshalb ist es wichtig, dass du auf die ersten Anzeichen einer Erkältung achtest, wie ein lästiges Kratzen im Hals, eine rinnende Nase oder schweres Atmen. Es erwischt uns alle mindestens einmal im Jahr, aber besonders gerne in der Übergangszeit und deshalb heißt es nun auf der Hut zu sein!

Mittel und Rezepte gibt es in Hülle und Fülle: Besonders beliebt sind rezeptfreie Mittel aus der Apotheke wie Nasensprays, Hustensäfte oder Lutschtabletten. Viele schwören auch auf individuelle Geheimtipps wie Zwiebelsaft oder Omas Hühnersuppe. Warum nicht? Wir sind davon überzeugt, dass es noch viele andere beliebte Hausmittel zum Zwecke der Genesung gibt. Was machst du, um eine Erkältung schnell wieder loszuwerden? Teile mit uns deine Hilfsmittel mit und wir bringen unser Chinesische Medizin Wissen dazu ein. Eine Win-Win-Situation!

Teile Dein Hausmittelwissen mit uns (auf unserer Facebookseite) und gewinne eine von drei TCM-Weidinger-Mischung (Nr. 3)  für deine Immunstärkung.

Gewinnspielstart: 31.10. Die Verlosung: 15.11.2019. Die Ergebnisse erfährst Du wieder auf unserer Facebook Fanpage:

Aus Sicht der Traditionellen chinesischen Medizin:
Herbstzeit ist Besinnung auf das Wesentliche

Laut TCM entspricht der Herbst dem Element Metall.

Er ist die Zeit des Übergangs – nicht nur in der Natur, sondern auch bei uns Menschen. So wie sich die Pflanzen den kälteren Bedingungen anpassen und ihre Energien im Inneren sammeln, sollten auch wir größere Ruhephasen einlegen und unsere Kräfte bündeln, um nach dem Winter wieder gestärkt und gesund in einen neuen Abschnitt zu starten. In der TCM steht der Wandel der Jahreszeiten auch für den Wandel vom Yang (Sommer) zum Yin (Winter), wobei Yang für das Lebendige, Warme und Helle steht. Das Yin repräsentiert dagegen Ruhe, Dunkelheit und Kühle. Herrscht zwischen Yin und Yang ein Ungleichgewicht, resultiert dieses, laut der TCM, in einer Krankheit. Das Qi (die Energie) kann nicht mehr richtig fließen und unser Körper fühlt sich nicht mehr wohl.

Doch was ist der Grund dafür? Die Wahrheit ist, dass alle unsere Organe miteinander verbunden sind. Wenn eines nicht richtig arbeitet, wirkt sich dieses Ungleichgewicht auf unseren ganzen Körper aus. Der Herbst, wie viele Veränderungen, stellt eine besondere Herausforderung dar. Nun müssen wir besonders auf unsere Lunge achten, denn sie ist es, die zuständig für unsere Abwehrkräfte ist. Sie bildet das Wei-Qi, das Abwehr-Qi, und verteilt es im ganzen Körper. Sie gilt nach dem Herzen als wichtigster Taktgeber, kontrolliert unsere Körpertemperatur und unsere Haut  und ist natürlich untrennbar mit dem Atem verbunden. Deshalb sollten wir unserem Atem gerade jetzt viel Raum geben. Frische Luft, Spaziergänge in der Natur oder lungenstärkende Übungen sind ideal, um uns immunmäßig für den Winter zu wappnen.

Auch mit den richtigen Nahrungsmitteln können wir unserer Lunge etwas Gutes tun: Warme, fein gewürzte und nicht zu scharfe Speisen sind jetzt eine gute Idee. Genauso Wurzelgemüse und getrocknetes Obst. Energetisch kalte Lebensmittel wie Milchprodukte, Brot oder frisches Obst sollten wir im Herbst jedoch reduzieren.

In der TCM gibt es keine wirkliche Unterscheidung zwischen physisch und psychisch und so werden jedem Organ auch Emotionen zugeordnet. Im Falle der Lunge sind das Trauer, Kummer und Angst. Sind diese Begriffe für uns eher negativ belegt, sieht die TCM sie durchaus positiv: Sie helfen uns, etwas zu verändern und uns von Dingen und Menschen zu befreien, die nicht gut für uns sind. So wie sich die Natur im Herbst von dem trennt, was nicht mehr gebraucht wird. Sie zieht sich zurück, um zu überwintern. Auch uns hilft der Herbst loszulassen und weiterzumachen. Ohne ihn gäbe keinen Raum für Neues. Aber das ist leichter gesagt, als getan.

Viele von uns haben mit dem Herbst Probleme, sowohl in körperlicher als auch in seelischer Hinsicht. Die TCM ist seit mehr als 2000 Jahren darauf ausgelegt, uns dabei zu helfen, das Gleichgewicht unseres Körpers wiederherzustellen. Dabei steht immer der Mensch und seine Fähigkeit, sich selbst zu heilen, im Vordergrund. Im Rahmen der TCM gibt es vielseitige Möglichkeiten, sich wieder ganz schnell nach sich selbst zu fühlen und die natürlichen Abwehrkräfte zu stärken. Wir sind gerne diejenigen, die Sie diesbezüglich informieren.


Weidinger Mischungen in besonderer Qualität

Wir stellen bereits seit über zwanzig Jahren  individuelle TCM – Mischungen aus  über 300 verschiedenen Granulaten her. Unser großes Lager macht es möglich, allen Patienten eine rasche Anfertigung der benötigten Rezepturen zu garantieren!
Die Auswahl der richtigen Kräuter und deren Zusammenspiel in der Mischung benötigt viel Erfahrung und Wissen. Wir arbeiten daher mit vielen TCM-Ärzten und Therapeuten aus ganz Österreich zusammen.

TCM-Weidinger Mischungen

 

Gewinnspielpreis 3 x Weidinger Nr 03

W3 Weidinger Mischung Nr. 3: „Husten und Halsschmerzen“