Luise schaut auf sich: Frühlingsgefühle mit Nebenwirkungen

Versteht mich nicht falsch, ich liebe den Frühling. Aber mit der Schneeschmelze, den Tulpen und den wärmeren Temperaturen fallen auch die Jacken und Strumpfhosen weg, die Röcke werden kürzer und man erahnt, dass irgendwann, wahrscheinlich schneller als man denkt, die Bikinisaison wieder vor der Tür stehen wird. Was viele sehnlichst erwarten, setzt mich unter Druck. Es gibt keine Frauenzeitschrift, die einem nicht das Gefühl gibt, dass man ohne intensive Vorarbeit auch nur irgendeinen nackten Körperteil der Öffentlichkeit präsentieren kann. Die Kernthemen solcher Medien sind die Bekämpfung von Cellulitis, wunderwirkende Trainingsmethoden und nicht zu vergessen die allgegenwärtigen Diätrezepte, um in kürzester Zeit perfekt auszusehen. Das klingt leider wieder nach sehr viel Arbeit und wenig Schokokuchen.

Während ich am Nachhauseweg darüber nachdenke, ob ich mich doch wieder im Fitness-Center einschreiben oder einfach nur der Laufgruppe meiner Nachbarin anschließen soll, erspähe ich im Schaufenster der Apotheke meines Vertrauens ein Plakat, das meine Aufmerksamkeit erregt. Was ist bitte L-Carnitin? Ich bleibe stehen und beginne zu lesen. Angeblich unterstützt es die Entgiftung des Körpers, stärkt das Immunsystem und fördert den Fettstoffwechsel. Ein Wink des Schicksals? Vielleicht gibt es doch einen Weg, dem inneren Schweinhund ohne viel Aufwand ein Schnippchen zu schlagen?

Die Türglocke kündigt meinen Besuch an und ich habe Glück. Beim Herrn Apotheker ist gerade ein Platz frei geworden und obwohl ich ungern zugebe, dass ich unter meinem dicken Pulli nicht den Körper eines Victoria Secret Modells verstecke, spreche ich ihn auf L-Carnitin an. Er erklärt mir ausführlich und gar nicht urteilend, was das Mittel alles kann. Ich bin begeistert und motiviert zugleich. L-Carnitin würde also eine effizientere Energieerzeugung aus den körpereigenen Fettdepots fördern, was weniger Erschöpfung und mehr Effizienz beim Training bedeute. Außerdem verbessere sich die Regeneration durch Ergänzung von L-Carnitin. Der nächste Sommerurlaub ist gerettet!

Als er hinzufügt, dass das Mittel idealerweise mit bewusster, gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung wirken würde, nicke ich bestätigend und tue so, als könnte ich mir ein Leben ohne Sport gar nicht vorstellen und als wüsste ich gar nicht, wie ein Bananen-Muffin schmeckt. Er muss ja nicht alles wissen, der fesche Herr Apotheker.

 

WE L-CARNITIN 60KPS ++ 500mg ++ verbessert den Fettabbau ++ der Fatburner ++ laktosefrei ++ fruktosfrei ++ glutenfrei

Rasten vom Fasten?

Jetzt verstehe ich Einstein. Zeit ist tatsächlich relativ. Eine Woche ohne Zucker, Alkohol und Fleisch fühlt sich wie die Unendlichkeit an. Mir ist jetzt schon nach Rasten vom Fasten. Wo sind die saftigen Genussseiten des Lebens hin? Angefüllt mit Schokokuchen, Rotwein, Käse und Schinkenspeck. Ewigkeiten her. Eindeutig. Ich darbe schon sieben Tage.

Fasten ist gesund. Alle menschlichen Kulturen kannten es. Also wird die Reduktion aufs Wesentliche auch meinen nervösen Geist zur Ruhe bringen. Nach der langen Faschings-, Feier- und Feste-Zeit brauchen die strapazierten Organe auch wieder Ruhe. Entgiften. Entschlacken. Gesundspülen. Nicht zu unterschätzen ist auch das spirituelle Motiv: Die Vorbereitung auf Ostern. Klar, weiß ich das alles – trotzdem ist es hart, seine liebgewonnenen Gewohnheiten abzubauen. Zum Beispiel Erbeertopfenkuchen zum Kaffee. Wie soll da der Kaffee schmecken? So ganz alleine, einfach nur Kaffee, wie traurig!

So stehe ich also in der Westend Apotheke und jammere ungeniert die geduldige Pharmazeutin an. „Am besten unterstützen Sie Ihre Fastenkur mit unserem Frühlingskräuterkonzentrat. Einfach ausreichend, über den ganzen Tag, trinken. Das schmeckt frisch zitronig und hat viel Vitamin C. Und es besteht ausschließlich aus natürlichen Kräutern. Zudem entwässert es, ist blutreinigend und nervenstärkend.“

Nervenstärkend ist das Stichwort. Das brauche ich. Denn diese 40 Fastentage sind lang. Ok, minus sieben. Und dennoch gefühlt, frei nach Einstein, noch tausend Tage. Verdammt ja, ich brauche dieses Westend Apotheke – Frühlingskonzentrat!

Frühlings Kräuterkonzentrat 250ml

In China ist es üblich, …

… wichtige und wertvolle Dinge mit beiden Händen zu überreichen, als Zeichen der Wertschätzung!

Bereits seit über 15 Jahren arbeiten wir von der Westend Apotheke mit chinesischen Kräutergranulaten, selbstverständlich denken wir auch weiterhin darüber nach, wie wir die Anwendung und Qualität chinesischer Kräutergranulate verbessern können. Die Traditionelle Chinesische Medizin ist ein Steckenpferd von uns, daher gilt unsere Aufmerksamkeit nicht nur dem Körper, sondern auch Geist und Seele. Dem Gesundheitsbewusstsein folgt fast logisch Achtsamkeit der Umwelt gegenüber. So haben wir uns entschlossen, zukünftig zur Aufbewahrung des Granulates Glastiegel statt der üblichen Plastiktiegel zu verwenden. Auch die Tagesdosis werden wir, wenn möglich, umweltfreundlich „verpacken“.

Natürlich sind die Glastiegel wiederverwendbar, sowohl für länger andauernde Therapien, wie für Anwendungswiederholungen. Einfach den leeren Tiegel mitnehmen und wir füllen ihn für Sie auf! Wenn das nicht möglich ist, füllen wir die Mischung in einen Becher aus Karton. Dieser dient dann als Transportbehälter.

Das ist nur einer unserer kleinen Beiträge zur Vermeidung von Plastik. Wir bleiben dran. Der Umwelt zuliebe.

Übrigens! Für TCM Einsteiger und Neugierige gibt’s die beliebte Westend Apotheke-Aufbauformel kostenlos zum Probieren.

 

TCM Granulate *GRATISPROBE*

TCM-Produkte

WEIHNACHTEN Spende für Jugend eine Welt

Spende an Jugend Eine Welt – Die Westend Apotheke setzt ein Zeichen!

Immer zu Weihnachten denken wir auch an all jene, denen es nicht so gut geht wie uns. Deswegen haben wir uns entschlossen, den größten Teil unserer Aufwendungen für Weihnachtsgeschenke einer karitativen Einrichtung zu spenden.
Dieses Jahr geht unsere Spende an die Organisation „Jugend Eine Welt“.
Wir hoffen damit auch im Sinne unserer Kunden und Geschäftspartner zu handeln und wünschen allen
🎄FROHE und BESINNLICHE FEIERTAGE🎄und einen guten Start ins Jahr 2019.

Jugend Eine Welt

 

NEWS CBD-Verkaufsverbot für CBD haltige Hanfextraktprodukte

CBD-Verkaufsverbot …wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Wir waren sehr überrascht, als wir von dem Erlass des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz erfahren haben. Demnach dürfen CBD-haltige Extrakte, die vorwiegend als Nahrungsergänzungsmittel im Handel sind, nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Es wird die Rechtsmeinung vertreten, dass es sich bei diesen Produkten um neuartige Lebensmittel gemäß der Verordnung (EU) 2015/2283 über neuartige Lebensmittel handelt. Diese müssten dann als solche zugelassen werden, was zurzeit nicht der Fall ist.

Dieser Erlass trifft auch die beliebten CBD-Öle, die wir in unserer Apotheke angeboten haben!
Wir wissen, dass CBD-haltige Öle in Form von Tropfen vielen Patienten geholfen haben. Vor allem dann, wenn herkömmliche Therapiemethoden unwirksam oder schlecht verträglich waren.
Sollten Sie dennoch auf CBD-haltige Produkte nicht verzichten wollen, beraten wir Sie gerne vor Ort in der Apotheke.

Hinweis: Wir bitten um Verständnis, dass derzeit sämtliche CBD haltigen Produkte nicht über unseren Online – Webshop bestellt werden können. Gerne informieren wir Sie über den Kauf von CBD-Produkte.

Alle Jahre wieder. Besinnliche Adventzeit!

Hurra! Abermals steht die besinnliche Adventzeit vor der Tür und damit die Frage: Wie werde ich sie dieses Jahr überleben?

Jedes Jahr kurz vor Weihnachten bricht bei mir die nackte Panik aus und schon der Gedanke, alle meine Verwandten wiederzusehen und mich ihren Fragen bezüglich meines gesellschaftlich nicht zufriedenstellendem Single-Status zu stellen, treibt mir Schweißtropfen auf die Stirn. Von der Jagd nach Geschenken, die niemand wirklich braucht, gar nicht zu reden. Warum nur tue ich mir das eigentlich an?

Als ich meine Freundin Ulla auf einen schnellen Orangenpunsch am Weihnachtsmarkt treffe, strahlt sie mich an. Als ich sie frage, ob sie nicht genauso gestresst wie ich sei, nickt sie.

Sie müsse noch irgendwelche Ninjago Krieger für ihren Neffen besorgen und habe wie jedes Jahr

keine Ahnung, womit sie ihren Vater eine oder keine Freude machen könne. Dennoch wirkt sie völlig gelassen, also quasi wie ein lebender Widerspruch meiner Selbst. Als ich sie darauf anspreche, verrät sie mir, dass sie neuerdings auf Naturheilkunde und im Besonderen auf Hanftropfen schwöre. Besonders in der Adventzeit würden nur einige Tropfen am Tag bei ihr schon Wunder bewegen. Ein aufbauendes Lächeln unterstreicht das, was sie sagt. Warum eigentlich nicht? Ich leere meinen Becher und sehe auf die Uhr. Wie lange hat die Apotheke um die Ecke eigentlich offen? Vielleicht sind Einigkeit und Harmonie doch keine Utopie und ich schaffe es heuer tatsächlich zu lächeln, wenn Tante Erna mir ein Foto ihres alleinstehenden Nachbarn zeigt.

Der nette Apotheker erklärt mir, dass Hanfextraktprodukte nicht nur die Abwehrkräfte stärken, sondern auch das persönliches Wohlbefinden steigern, ganz ohne psychodelische Wirkung. Die Vorstellung, mich unter dem Christbaum nicht nur gesund zu fühlen, sondern auch gestärkt und gelassen, beflügelt mich. Ich lasse mir gleich zwei Fläschchen einpacken, denn ich glaube, meine Mutter könnte auch ein wenig Aufmunterung vertragen. Das Christkind kann dieses Jahr also gerne kommen!

*** JETZT KOSTENLOSE LIEFERUNG MIT DEM GUTSCHEINCODE 'WINTER2019' ***