Vichy & La Roche-posay Gewinnspiel

Juchhu, schön, dass Du da bist und bei unserem Gewinnspiel mitmachst. Du wirst sehen, es ist ganz einfach. Finde zuerst mit unserem Hautberater heraus, welcher Hauttyp Du bist und like anschließend unseren Facebook Post mit dem entsprechenden Smiley. Wir halten Dir fest die Daumen, dass Du unter den 10 Gewinnern dabei bist und eines der abgebildeten Produkte ergatterst ;). Die Verlosung findet am 10.10.2019 statt und die Ergebnisse erfährst Du wieder auf unserer Facebook Fanpage:

 

Los geht’s: Wie erkenne ich meinen Hauttyp

Um dein Gesicht mit der optimalen Pflege zu verwöhnen, ist es zunächst einmal wichtig herauszufinden, welcher Hauttyp du überhaupt bist. Wir möchten dir an dieser Stelle helfen zu verstehen, welche Hauttypen es gibt (normale, trockene, fettige Haut und Mischhaut ) und wie sie funktionieren. Also lass uns mal starten.

Wie sieht Dein Hautbild aus?

  Du hast fettige Haut …

  • Wenn dein Gesicht, vor allem in der T-Zone & am Kinn, zum Glänzen neigt
  • Wenn du eher große Poren und Unreinheiten hast
  • Wenn deine Talgdrüsen hormonbedingt zu viel Talg produzieren
  • Wenn deine Poren durch die erhöhte Talgproduktion leichter verstopfen und du mit Pickeln kämpfst
  • Wenn deine Haut bei schwankender Luftfeuchtigkeit, falscher Ernährung & einem exzessiven Lebensstil verrückt spielt

Wie kannst du deiner fettigen Haut Gutes tun?

Die ideale Pflege für dich sind Produkte, die den natürlichen Fett-Feuchtigkeits-Gehalt der Haut ausgleichen. Die Produkte sollten deine Haut keinesfalls zu sehr austrocknen. Es kann sonst passieren, dass die Talgproduktion deiner Haut noch mehr angeregt wird und du deine Probleme verschlimmerst. Setze auf leichte Pflege-Produkte wie Seren & Ampullen. Ein Serum reicht bei fettiger Haut meistens aus, du musst nicht unbedingt eine Creme verwenden.

 

  Du hast Mischhaut …

  • Wenn deine Haut ist im Bereich der T-Zone eher fettig ist, du aber gleichzeitig trockene Stellen an den Wangen und meist auch im Bereich der Augen hast
  • Wenn deine Poren im Bereich der T-Zone größer sind als in deinem restlichen Gesicht
  • Wenn du auf Nase, Kinn & Stirn vermehrt Pickel & Mitesser aufweist, weil die Talgdrüsen zu viel Talg produzieren
  • Wenn deine Talgdrüsen auf den Wangen nicht aktiv genug sind und sich deine Haut dadurch trocken anfühlt
  • Wenn deine Haut auf Hormone, schwankende Luftfeuchtigkeit, falsche Ernährung & einen exzessiven Lebensstil reagiert

Wie kannst du deiner Mischhaut Gutes tun?

Setze auf eine milde Reinigung ohne Duftstoffe oder sei kreativ und mische dir deine ideale Pflege einfach selbst zusammen. Am besten verwendest du dazu (reichhaltige) Feuchtigkeitscremes für die trockenen Stellen und reinigende Masken mit Tiefenwirkung für die öligen Hautpartien.

 

  Du hast normale Haut …

  • Wenn sie weder fettig noch trocken ist und der Talg- und Feuchtigkeitshaushalt ausgewogen sind
  • Wenn deine Haut zart und feinporig ist und auf Umwelteinflüsse eher unempfindlich wirkt
  • Wenn sie elastisch und widerstandsfähig ist
  • Wenn sie glatt und eben erscheint
  • Wenn du von Unreinheiten verschont bleibst
  • Wenn du einen frischen, rosigen Teint hast
  • Wenn du entweder sehr jung bist oder wahnsinniges Glück hast, denn nur wenige Erwachsene haben einen perfekten, makellosen Teint. Diesen Hauttyp weisen meist nur jüngeren Menschen auf.

Wie kannst du deiner normalen Haut Gutes tun?

Auch wenn die Barrierefunktion der normalen Haut einwandfrei funktioniert und sie sich dadurch schon von allein gegen äußere Umwelteinflüsse schützen kann, soll man sie gut reinigen und pflegen. Denn die Vernachlässigung oder andersrum die Verwendung von aggressiven Reinigungsprodukten können zur Veränderung des Hauttyps führen. Deshalb solltest du deine Haut täglich mit Feuchtigkeitspflege versorgen, um sie vor der Austrocknung zu schützen. Und bei der Reinigung setzt du am besten auf milde Produkte.

  Du hast trockene Haut …

  • Wenn deine Haut schuppig & rissig aussieht
  • Wenn du kleine Poren hast und feine Fältchen sichtbar sind
  • Wenn sich deine Haut nach der Reinigung spannt
  • Wenn deine Haut sehr empfindlich und für Reize anfällig ist
  • Wenn sich deine Haut stellenweise rau anfühlt

–> Du hast (trockene) fettarme Haut …

  • Wenn deine Haut weniger Öl als normale Haut erzeugt
  • Wenn du empfindlich auf äußere Einflüsse wie Wind & Kälte oder Heizungsluft reagierst – sie entziehen deiner Haut zusätzlich Feuchtigkeit
  • Wenn Stress deine Haut „stresst“ (die Lipidbarriere der Haut kann durch Stress angegriffen werden)
  • Wenn aggressive Kosmetika & Reinigungsprodukte deine Haut zusätzlich austrocknen

Wie kannst du deiner fettarmen Haut Gutes tun?

Du solltest Deine Haut unbedingt mit Feuchtigkeit & pflegenden Ölen wie z.B. Sheabutter, Mandelöl, Jojobaöl, Traubenkernöl & Squalan behandeln. Deine Haut würde sich über Ceramide – besondere Fette, die unsere Hautbarriere aufbauen – freuen. Sie schützen deine Haut und halten sie feucht. Du findest sie in reichhaltigen Pflegeprodukte, die dafür sorgen, dass deine Hautbarriere funktioniert und du frischer und gesünder aussiehst.

–> Du hast (trockene) feuchtigkeitsarme Haut …

  • Wenn die Wasserverdampfung deiner Haut zu hoch ist (Luftfeuchtigkeit unter 60 % / geschädigte Barriere-Funktion der Haut)
  • Wenn deine Haut über zu wenig wasserbindenden Stoffe (Harnstoffe, Feuchtigkeitsdepots in den Kollagenfasern) verfügt
  • Wenn der Transport von Wasser aus tiefergelegenen Hautschichten in die äußere Hautschicht zu langsam ist
  • Wenn aggressive Kosmetika & Reinigungsprodukte deine Haut austrocknen

Wie kannst du deiner feuchtigkeitsarmen Haut Gutes tun?

In erster Linie ist es für dich essentiell, das Wasser in der Haut zu halten. Aber deine Haut braucht nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch natürliche Feuchthaltefaktoren wie z.B. Hyaluronsäure. Zusätzlich sollte die Hautbarriere gestärkt werden, damit deine Haut lange mit Feuchtigkeit versorgt bleibt. Dies kannst du mithilfe von natürlichen Fetten wie z.B. Panthenol oder Sheabutter erreichen.

 

 

Luise: Wenn die Abwehr flöten geht.

„Gesundheit!“ ruft mir Stefanie entgegen, als ich die Firma mit einem lautstarkem Niesen betrete.

Ich komme gar nicht dazu, mich zu bedanken, denn es zerreißt mich gleich ein weiteres Mal. „Kein Wunder, meine Liebe, der Herbst ist da und damit auch unser geschwächtes Immunsystem.“ Ich erkläre, dass ich super Abwehrkräfte hätte, genug Vitamine zu mir nähme und sehr sportlich sei. Sie schenkt mir einen skeptischen Blick und fragt, ob ich mit der U-Bahn gekommen sei. Ich nicke und sie fühlt sich bestätigt: „Voller Virenschleudern!“ Sie informiert mich, dass es gerade jetzt besonders wichtig sei, sich mit Nahrungsergänzungsmitteln zu versorgen, um Viren und Bakterien abzublocken. „Oder willst du nach deinem Urlaub gleich zwei Wochen im Bett liegen? Der Chef würde keine Freude haben.“ Sie hat recht. „Besorg dir einfach immunLoges® Kapseln!“ ist ihr Tipp, bevor sie sich wieder ihrem Bildschirm widmet.

Ich ziehe mich in mein Büro zurück und beginne zu recherchieren. Was bitte ist immunLoges®? Das Netzt weiß zu berichten, dass es sich um ein pflanzliches Mittel handle, das Spirimmun®, einen fraktionierten Spezialextrakt aus der Spiulina-Alge und Betox-93®, das aus Hiratake-Pilzen extrahiert wird, enthalte. Außerdem noch Vitamin C, D, Selen und Zink. Alles perfekt, um mich mit einem gestärkten Immunsystem und somit mit einem sicheren Arbeitsverhältnis auszustatten. Ich schlage also zwei Fliegen mit einer Klappe.

Der Herr Apotheker erwartet mich schon sehnsüchtig – jedenfalls möchte ich mir das so vorstellen. Ich bitte ihn um Hilfe für meine Erkältung und zeige auf meine gerötete Nase. Er versteht sofort und als ich abermals niese, ist er sofort mit Rat und Tat zur Stelle. Galant reicht er mir ein Taschentuch und meint: „Sie Arme!“ Ich zerfließe – in jeder Hinsicht. Als ich immunLoges® erwähne, stimmt er zu, dass es sich um eine innovative Kombination ausgewählter Naturstoffe und Mikronährstoffe für ein aktives Immunsystem handle und dies eine gute Wahl sei, um meine Abwehrkräfte zu stärken. Ich lasse mir eine Packung einpacken. Mein zukünftiges natürliches Schutzschild sei also gesichert, merkt er an. Ich hoffe, dass es nur Viren und nicht sympathische Apotheker abwehrt. Doch das behalte ich vorerst für mich.

immunLoges®++20 oder 60 Kapseln++für ein gesundes Immunsystem

 

Reiseapotheke: Sicher ist sicher!

Die Urlaubszeit hat begonnen und wir stellen uns sonnige Tage oder sogar Wochen, vor. Der warme Wind wird sanft über unsere Haut streichen und wir genießen die gemeinsame Zeit mit unserer Familie. Unser inneres Auge sieht’s genau: Schön wird’s!
 
Leider kann es passieren, dass es uns gerade im Urlaub nicht gut geht. Denn unser Körper hält sich einfach nicht an unsere Pläne! Deshalb empfehlen wir, dass Sie sich vorsorglich eine Reiseapotheke zusammenstellen. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, falls es doch zu leichten gesundheitlichen Beschwerden kommt.

Die Reiseapotheke für einen entspannten Familienurlaub

Natürlich variiert der Umfang der Reiseapotheke je nach Urlaubsziel, Art der Reise und individuellen Bedürfnissen. Auch ist es besser die in der Reiseapotheke enthaltenen Medikamente in Österreich zu erwerben und nicht vor Ort zu kaufen. Denn die Gefahr von Arzneimittelfälschungen ist im Ausland bedeutend höher.

Wir haben Ihnen eine Westend Apotheke-Reiseapotheke-Checkliste zusammengestellt.

Bei äußeren Verletzungen:

  • Mull- und selbsthaftende Elastikbinden, sterile Kompressen, Einmalhandschuhe
  • Aluminisierter Verbandmull (gegen Verbrennungen )
  • Desinfektionsspray (Octenisept wird von Kindern gut vertragen)
  • Pinzette und Nagelschere, eventuell Alkoholtupfer
  • Pflaster – normale, wasserfeste und bunte Tröster (wird viel gelaufen, auch Blasenpflaster)
  • Wund- und Heilsalbe bei kleineren Verletzungen und wunden Stellen
  • Bei Wanderungen: Schmerz-Salbe bei Verstauchungen (Wirkstoff ist meist Diclofenac)
  • pflanzliche und eventuell antibiotische Augentropfen gegen sonnen- und windgereizte Augen und Bindehautentzündung

Bei Erkältungskrankheiten:

  • Salzwasser-Nasenspray und abschwellendes Nasenspray für Kinder (auch bei Ohrenschmerzen im Flugzeug!)
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen
  • eventuell Ohrentropfen
  • Hustensaft oder Hustenteemischung für Kinder
  • Glyzerinzäpfchen bei Verstopfung
  • Propolis-Tinktur: hilft gegen Erkältung, Entzündungen, Bauchweh, Herpes

Unterstützung für die Verdauung:

  • Medikamente gegen Reiseübelkeit
  • Elektrolytlösung
  • Durchfalltabletten oder Aktivkohle

Bei Hautproblemen:

  • Kindersonnencreme mit hohem UV-Schutzfaktor (mindestens 30, besser 50)
  • Salbe oder Spray gegen Sonnenbrand, eventuell mit Panthenol
  • Antihistaminikum-Salbe, Mückenstichheiler (Click-Gerät) und Zeckenpinzette oder Zeckenkarte: bei Insektenstichen und Zeckenbissen
  • Insektenschutzpräparat mit DEET oder Icaridin zur Vorbeugung bei Reisen in tropische Länder
  • Für besonders Umsichtige: Moskitonetz

Reisen mit Kindern:

  • fiebersenkende Mittel als Saft oder Zäpfchen,
  • altersentsprechende Elektrolytpräparate bei Durchfall und Erbrechen,
  • kindgerechter Sonnen- und Insektenschutz.
  • Hustensaft / Hustenteemischung für Kinder
  • Propolis-Tinktur
  • Bachblüten Rescue-Tropfen sind immer ein guter Tipp!
  • Zudem Kohletabletten gegen leichte Vergiftungen und bei Durchfall
  • Cortison-Zäpfchen helfen bei allergischen Schocks nach Insektenstichen
Noch ein Tipp zum Schluss: Die Reiseapotheke bitte nie im Auto liegen lassen! Die pralle Sonne lässt die Temperaturen schnell steigen, die dann die Wirkung einiger Arzneimittel zunichte machen. Achten Sie darauf, bestimmte Medikamente in der empfohlenen Art und Weise zu transportieren. Wenn das eine Aufbewahrung im Kühlschrank bedeutet, bitte eine „Kühlbox“ fürs Auto anschaffen.

Sie haben unsere Tipps bis hier her gelesen und eigentlich ist Ihnen unsere Auflistung zu umfangreich und kompliziert? Dann kommen Sie einfach bei uns in der Westend Apotheke vorbei. Erzählen Sie uns von Ihren Urlaubsplänen und wir beraten Sie oder stellen Ihnen gleich eine individuell passende Reiseapotheke zusammen. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und wünschen allen unseren Kunden gesunde Urlaubstage.

*** JETZT KOSTENLOSE LIEFERUNG MIT DEM GUTSCHEINCODE 'SuperSommer' ***