W25 „Shen zur Ruhe“

Im vergangenen Blogartikel haben wir den TCM-Sommer begrüßt und kennengelernt. Seine Farbe ist rot, die Farbe der Liebe, sein Element das Feuer und sein Organ das Herz.

Dem Herzen wohnt ein Geist inne, der Shen. Jedes Organ hat seinen Geist.

Der Shen ist der Meister der Geister. Und wenn es ihm gut geht, dann geht es uns gut – dann geht es unserem Herzen gut. Die Emotion ist die Freude, die Lust am Leben. Sie zeigt sich im Gesicht, in der Ausstrahlung, in leuchtenden Augen, in einer klaren Sprache und auch in einer aufrechten Haltung.

 

Was braucht der Shen?

  • Ruhe. Ausreichend Schlaf tut auch dem Herzen gut. Denn in der Nacht wird das Yin gestärkt.
  • *Schweigen. Immer wieder zur Ruhe kommen, denn zu viel Reden schwächt den Shen.
  • Yin. Yin ist die „Kühlflüssigkeit“ für den Geist, damit dieser nicht überhitzt.
  • Herz-Blut. Dieses können wir füllen mit saftiger, gekochter, thermisch leicht kühlender Ernährung.
Wie zeigen sich Dysbalancen, die bei Herz-Blut- und/oder Herz-Yin-Mangel auftreten können?
  • Unzufriedenheit und Unruhe (es fehlt das ruhige Blut)
  • Angstzustände, Lampenfieber
  • Einschlafprobleme aufgrund von Gedankenkreisen (Herz-Blut-Mangel, ev. auch Leber-Blut-Mangel)
  • Schlafstörungen, Durchschlafprobleme (Herz-Yin-Mangel)
  • Konzentrationsprobleme
  • übermäßiges Schwitzen, feuchte Hände (bei Herz-Hitze)
  • stark rote Zungenspitze (Herz-Hitze)
  • schnelles Sprechen („das Herz öffnet sich in der Zunge“)
  • Müdigkeit und Erschöpfung zur Mittagszeit (Herzzeit 11:00-13:00)
  • Lustlosigkeit auf Unternehmungen und Gespräche
Wir empfehlen die Weidinger Mischung Nr. 25 „Shen zur Ruhe“.

Diese Mischung hilft bei Unruhe, Ein- und Durchschlafstörungen, Reizbarkeit und Herzklopfen. Weters wirkt sie konzentrationsfördernd und kann Sodbrennen und Tinnitus mildern.

Die enthaltenen Kräuter wirken nährend, stärkend und stützend auf Herz-Blut und -Yin. Der Shen fühlt sich gleich viel entspannter.

Auch die Leber (die Mutter des Herzens) wird reguliert, das freie Fließen des Leber-Qi wird gefördert.

Das nach oben strebende Yang wird abgesenkt, der Kopf wird dadurch klarer. Die Gedanken laufen leichter, ruhiger und freier. Der Schlaf wird erholsam und stärkend.

Und natürlich ist auch ein harmonisierendes Kraut für unsere Mitte, für Milz und Magen, enthalten. Denn um die Mitte dreht sich alles.

Die W25 ist auch eine Konstitutionsmischung für den Herz-Blut-Mangel. Die Einnahme ist gerade jetzt im Sommer, in der Herz-Zeit sehr wirksam und empfehlenswert, um den Körper optimal in dieser Jahreszeit zu unterstützen. Dafür müssen (noch) keine Symptome vorliegen. Wenn Sie eine Tendenz zu einer Mangelerscheinung erkennen, tun Sie sich für ein paar Wochen mit dieser Mischung absolut etwas Gutes.

Wir wünschen viel Leichtigkeit und Lebensfreude! Kommen Sie gut und gesund durch den Sommer!

Wir sind für Sie da.

Quellen: Dr. Weidinger, Die chinesische Hausapotheke

                 Dr. Weidinger, Die Heilung der Mitte

                 Hemm, Noll, Die Organuhr

Dieser Artikel wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst und ersetzt keinen Arztbesuch. Die Umsetzung jeglicher Tipps liegt in der Eigenverantwortung der Leserinnen und Leser.