Frühling – Leichtigkeit – Zeit für Detox

Der Frühling steht in den Startlöchern. Die ersten mutigen Pflanzen strecken ihre Blüten der Sonne entgegen. Spürst Du ihn auch schon – den Frühling? Kannst Du die warmen Sonnenstrahlen genießen? Wie möchtest Du in die neue Jahreszeit starten?

In China wurde vor kurzem erst Neujahr gefeiert, das Metall-Büffel-Yin Jahr hat begonnen. Und laut chinesischem Kalender sind wir schon im Frühling gelandet. Passend zum Frühling wird der Büffel dem Holzelement zugeordnet. Das Holzelement wird vom Wasser des Winters (Zeit der Nieren) genährt. Sicherlich hast Du gut auf Deine Nierenenergie geachtet, so steht dem Tatendrang im Frühling nichts mehr im Weg. Die frischen Pflanzen in der Natur zeigen uns die Farbe der neuen Jahreszeit an – GRÜN.

Welcher Organkreis wünscht sich im Frühling Deine Aufmerksamkeit? – Die Leber

Sie sorgt für den freien Fluss aller Dinge in unserem Körper. Qi, Flüssigkeiten, Nahrung, Blut, Schleim und Hitze – all diese Substanzen hält die Leber in Bewegung. Und um sie dabei zu unterstützen, kannst Du viel Gutes tun.

3 WOHLTATEN FÜR DIE LEBER:

1. Bewege Deinen Körper draußen in der Natur
Die Leber liebt Bewegung, denn das bringt das Qi in Fluss. Leichtigkeit passt in den Frühling.

2. Bewege Deinen Geist
Sei kreativ, entdecke Neues, geh rein in die Wissenheit.

3. Gönne Deinem Körper eine Detox-Kur
Du wirst dabei Nässe und Schlacken los und fühlst Dich gleich leichter. Ganz wichtig in der TCM: Du musst nicht hungern. Denn Deine Mitte soll immer gestärkt sein. Wähle als Zeitpunkt ein paar Tage, an denen Du auch Zeit für Dich hast. Manchmal kann es anfangs zu etwas Müdigkeit und Kopfschmerzen kommen.

Um die pathogene Feuchtigkeit aus Deinem Körper auszuleiten, zeigen Reistage eine gute Wirkung. Reis bindet die Feuchtigkeit und leitet diese aus. Die Dauer einer Reis-Kur hängt ganz von Dir ab. Manche wählen 3-4 Tage, manche auch 1-2 Wochen. Wichtig ist, dass Du immer gut satt bist. Du kannst Dir auch ein Reis-Congee kochen (Reis:Wasser im Verhältnis 1:10 für ca 2h köcheln).

Gedünstetes Gemüse mit frischen grünen Kräutern erfreuen nicht nur den Gaumen. Sie wandeln auch die Feuchtigkeit um. Basilikum, Majoran, Rosmarin und Thymian peppen jede Mahlzeit auf.

Verzichte in dieser Zeit auf befeuchtende Nahrungsmittel wie Milch und Milchprodukte, Kaltes und Rohes. Als Getränk eignet sich warmes bis heißes Wasser. Weiters unterstützen Kräutertees die durchspülende Wirkung.

Frühlingstipps aus der Westend Apotheke

  • Weidinger-Mischung W22 „Die voll gespannte Leber“ – eine Kräutermischung für den Frühling, die das Leber-Blut bewegt, das Qi zum Fließen bringt und so die Leber entspannt. Der Stress lässt nach, das Leben wird leichter und eventuell purzeln auch ein paar Kilos vom Winterspeck.
  • Die TTM hält Thunbergia bereit. Diese thailändische Pflanze unterstützt die Leber auf natürliche Weise bei der Entgiftung.
  • Unser Frühlingskräuterkonzentrat legen wir allen ans Herz, die mit einem erfrischenden Kräutergetränk ihren Körper frühlingsfit machen möchten.

Die Mariendistel – Wirkung für eine gesunde Leber

Last but not least sei noch die Arzneipflanze des Jahres 2021 in Österreich erwähnt: die Mariendistel. Schon im Altertum war die Pflanze für ihre Wirkung auf die Leber bekannt. Sie schützt die Leber und unterstützt sie bei der Regeneration der häufig vorkommenden Fettleber. Die Inhaltsstoffe und Wirkung der Früchte sind gut erforscht. Daher gibt es auch registrierte Arzneimittel, die gerne Verwendung finden. Als Tee wird neben den getrockneten Früchten auch das Kraut angewendet.

Quellen:

  • Dr. Weidinger: Die chinesische Hausapotheke
  • Christian Schmincke: Chinesische Medizin für die westliche Welt
  • M. Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen

    ****************
    Dieser Artikel wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst und ersetzt keinen Arztbesuch. Die Umsetzung jeglicher Tipps liegt in der Eigenverantwortung der Leserinnen und Leser.

     
    Das könnte dich auch interessieren